Museum Smedekinck in Zelhem und Ludger

Spiele den aufregenden Fluchtweg!

Der Vorstand des Museums Smedekinck möchte Ludger noch mehr Aufmerksamkeit schenken. Das ist Teil ihrer „Mission“, wie es auf der Jahresversammlung Anfang März dieses Jahres gesagt wurde. Bei diesem Jahrestreffen hielt Job de Gelder, ein Mitglied des Ludger-Kreises, eine Präsentation über Ludger, teilweise auf der Grundlage von Momenten aus seinem Leben, die auf Ikonen dargestellt wurden, wie sie auch in der kleinen Kirche zu sehen sind.

Neben der Kirche auf dem Gelände, mit allen möglichen Erinnerungen an sein Leben, gibt es auch noch im Museum selbst einige Dinge zu sehen. Dieses wird möglicherweise erweitert.

Am auffälligsten sind jedoch die Pläne um einen Fluchtweg, wie sie in mehreren Museen geschaffen werden. Dieses im Rahmen der „verlorenen Geschichte des Gelderlandes“, für den auch Geld zur Verfügung gestellt wird. Ab Mitte Mai ist ein solcher Fluchtweg auch im Museum Smedekinck zu sehen, aber auch zu tun! Die Strecke dauert ungefähr 2 Stunden und ist für zwei bis fünf Teilnehmer ab acht Jahren geeignet. Es wird empfohlen, dass mindestens ein Erwachsener Teil der Gruppe ist. Wenn Erwachsene und Kinder zusammenarbeiten, haben Sie die beste Chance, alle Rätsel zu lösen. Zum Lösen der Rätsel ist ein Smartphone erforderlich, mit dem ein QR-Code gelesen werden kann.
Die Teilnahme pro Gruppe kostet 10 €, zusätzlich zum Eintrittspreis für Nichtmitglieder. Das Museum wird hoffentlich wieder am 24.Januar 2021 um 13.30 Uhr geöffnet sein.

Walter Rovers