Ludger

leven

kerken

scholen

monumenten

boeken

verenigingen

actueel

ludgerpad
---ludgerpad correcties
---ludgerusweg
---ludgerfietstocht
---ludgerusroute Elburg
Sint-Lürs-Weg
---bonifatiuspad
---willibrorduspad

Nieuwsbrieven


e.ivens@hccnet.nl








Liudger-Plakette

Sint-Lürs-Weg zwischen Gerleve und Billerbeck


Die letzte Pilgerstrecke seines Lebens nahm Liudger am Sonntag, den 25. März 809 von der Kirche St. Lamberti in Coesfeld über den 'Coesfelder Berg' durch die Bauernschaften Gerleve, Alstätte, Westhellen nach Billerbeck. Dieser „Sint-Lürs-Weg" (Sankt Ludgers-Weg) ist in 2005 wieder hergerichtet.

Ludgeri-Rast am anfang der Strecke

Ausgangspunkt ist der Parkplatz der Abtei Gerleve. Abseits der Strassen werden Wanderer und Pilger durch kleine Liudger-Plaketten bis zum Billerbecker Ludgerus-Dom geführt.

Der Beginpunkt der Wanderweg ist auf Gerlever Grond, oberhalb der heutigen Benediktinerabtei St. Joseph in Gerleve. Dort wurde seit Jahrhunderten von der Bevölkerung die Steile durch ein Kreuz (sog. Hakensieler Kreuz) gekennzeichnet und verehrt, wo der heilige Liudger ein letztes mal auf seinen pastoralen Reisen Rast machte und das vor ihm weit ausgebreitete schöne Münsterland segnete.
Die Benediktiner von Gerleve halten diese Steile auf der Höhe in Ehren; eine Plastik des erschöpften und segnenden heiligen Liudgers ersetzt heute das alte Wegkreuz.

Internet: www.domsite-billerbeck.de